DEPARTEMENT ISÈRE

Das Departement Isère ist das flächenmässig größte und stellt den Übergang von der hochalpinen Landschaft des Nordostens zu den Mittelgebirgszügen etwa des Vercors dar.

27. Mai 2010
#Alpen, #alpen, #Rhône-Alpes, #Frankreich, #Tourismus, #Isère, #Hochalpen

Der höchste Gipfel im Departement Isère ist der Pic Lory mit seinen immerhin 4.088 Metern. Er ist Teil der Gebirgskette des Ecrins und damit auch des gleichnamigen Nationalparks. Nach Savoie und Haute-Savoie ist Isère zudem das drittgrösste Wintersportziel in den französischen Alpen. Alpe d’Huez zählt zu den bekanntesten Skiresorts der Alpen, ist gleichzeitig aber auch weltweit als eines der schwersten Etappenziele der Tour de France bekannt.

Nur etwas mehr als 20 Kilometer nördlich des Verwaltungssitzes Grenoble liegt das Stammhaus das Karthäuserordens, Grande Chartreuse. Dieses ist vor allem für seine nach geheimer Rezeptur hergestellten Kräuterschnäpse bekannt.

Neben der Universitätsstadt Grenoble, die auch von ihrer Anbindung an die Route Napoleon lebt, ist Vienne an der Rhône ein weiterer wichtiger Ort des Departements. Es kann auf gut 2.000 Jahre Stadtgeschichte zurückblicken und weist noch zahlreich Spuren römischer Besiedlung, darunter ein imposantes Amphitheater, auf. Gleichzeitig ist Vienne Ausgangspunkt einer interessanten Weinroute, die wir mit Tourenkarte und GPS-Daten zum Download bereitstellen. Mit rund 1,2 Mio. Einwohnern ist Isère zudem das bevölkerungsreichste Departement nach Rhône, zu dem aber auch die Hauptstadt Lyon gehört.

Wie fast alle Bezirke der Region Rhône-Alpes stammt auch der Name Isère von einem Fluss. Das Departement grenzt zudem bis auf eine Ausnahme, Haute-Savoie, an fast alle übrigen Departements der Region Auvergne-Rhône-Alpes sowie an Hautes-Alpes (Provence-Alpes-Côte d’Azur).

Isère Tourismus
14, rue de la République - BP 227
F-38019 Grenoble
T +33 (4) 76 54 34 36 | F 76 51  57 19
www.isere-tourisme.com
(E-Mail Kontakt via Formular im Web)
Viele Informationen zur Region und den Ausflugsmöglichkeiten. Die Seite ist zwar nicht in deutscher Sprache aufgebaut, aber in Französisch, Englisch und Niederländisch.

Teilen

Weitere Artikel